Autor: uniehoff

Vorgespräch

Im ausführlichen Gespräch lernen wir uns kennen, wir informieren über unsere Arbeit, machen eine Anamnese und sprechen über ihre Wünsche und Anliegen.

Schwangerenvorsorge

Schwangerenvorsorge: bei einer unauffälligen Schwangerschaft darf eine Hebamme auch Vorsorgeuntersuchungen durchführen. Meist betreuen wir die Schwangeren im Wechsel mit dem Gynäkologen.  Wir halten uns an die Mutterschaftsrichtlinien und tragen die Untersuchungsergebnisse  in den Mutterpass ein. Eine Vorsorge dauert ca. 45 Minuten. Schwangerenberatung: wir sind offen für alle Fragen im persönlichen Gespräch oder per Mail und am Telefon. Wenn nötig knüpfen wir Kontakte zu Experten. Hilfe bei Schwangerschaftsbeschwerden: Übelkeit, Schlafstörungen, Wassereinlagerungen, Rückenschmerzen etc. – wir helfen mit Tipps, Tricks und mit Mitteln aus der Naturheilkunde.

Wendungshilfe…

Fußreflexzonenmassage: Zur Linderung von Beschwerden in der Schwangerschaft. Wendungshilfe bei Steißlage: melden sie sich in der 32. SSW, dann besprechen wir die verschiedenen Möglichkeiten                        der Wendungshilfen. Akupunktur:* zur  Geburtsvorbereitung oder zur Linderung von Beschwerden. Vor und nach der Geburt *keine Kassenleistung. Gebühren müssen selbst bezahlt werden.

Wochenbettbetreuung

Wochenbettbetreuung zu Hause in den ersten zehn Tagen nach der Geburt besuchen wir Sie bei Bedarf täglich. Bis zum Ende der Wochenbettszeit können Sie dann noch bis zu 16 Leistungen (Besuche oder Telefonate) in Anspruch nehmen – genügend Zeit um uns intensiv um die neue Familie zu kümmern.